Seit meiner Kindheit reite ich, doch den "Quantensprung" in meiner reiterlichen Ausbildung erlebte ich, als ich Anfang 2000 die ersten Kurse bei dem dänischen Reitmeister Bent Branderup mit meiner Fjordstute Lilli mitritt.

 

Bent Branderup verkörpert für mich die Prinzipien der Akademischen Reitkunst im Sinne von Francoise Robichon de la Guerinière.

 

Zuvor hatte ich bereits in viele Reitweisen hineingeschnuppert, viel Gelerntes als positiv mitgenommen, aber auch vieles als nicht brauchbar für Pferd und ReiterIn verworfen.

 

In 2002 konnte ich zusammen mit dem damals vierjährigen Dusk ein Praktikum bei Bent Branderup absolvieren. Mit Dusk legte ich in 2007 die Wappenträgerprüfung und im Februar 2010 die Longenprüfung ab.

 

Mit Telynor bestand ich im März 2014 die Boden- und Longenprüfung der Akademischen Reitkunst.

 

Im November 2017 aktualisierte ich mit Telynor die Wappenträgerprüfung:

Um mich ständig zu verbessern und mein Können überprüfen zu lassen, besuche ich regelmässig Kurse bei Bent Branderup oder seinen fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern. Regelmässig fahre ich mit einem meiner Pferde als Weekstudent zu Bent Branderup nach Dänemark.

 

Alles, was ich lerne, kann ich unmittelbar an meine Schülerschaft weitergeben.

 

Zu meinen weiteren ReitlehrerInnen zählen Hanna Engström, Ritterin der Akademischen Reitkunst, Dörte Bialluch und die Meister der Akademischen Reitkunst, Marius Schneider, Christofer Dahlgren und Sabine Oettel.

 

Darüber hinaus halten mich meine ReitschülerInnen fit, die mich unermüdlich vor neue Aufgaben stellen.